Landesverband  Burgenland
NOTRUF
Tel. 144

Willkommen beim Landesverband Burgenland !

Unsere Sponsoren

 

 

09.06.2022 - Kooperation zwischen Bundesheer und Wasserrettung

Synergien bei Katastrophenhilfe, Ausbildungen und Übungen

Wien (OTS) - Heute, am 9. Juni 2022, unterzeichneten Verteidigungsministerin Klaudia Tanner und der Präsident der Österreichischen Wasserrettung, Heinrich Brandner, am Pionierhafen in Melk eine Kooperation zwischen dem Österreichischen Bundesheer und der Österreichischen Wasserrettung. Mit der Kooperation soll die Katastrophenhilfe verbessert und die Zusammenarbeit der Führungskräfte vertieft werden. Durch gemeinsame Ausbildungen und Übungen werden die bestehenden Synergien künftig weiter vertieft.

„Mit dieser Kooperation vertieft das Bundesheer die Zusammenarbeit mit einem verlässlichen Partner. Die Vergangenheit hat bereits öfter gezeigt, dass das Bundesheer und die Wasserrettung bei Katastrophen und Krisen professionell zusammenarbeiten und schnellstmöglich helfen. Mit der Festigung dieser Kooperation, profitieren nicht nur die beiden Organisationen, sondern alle Österreicherinnen und Österreicher, deren Sicherheit wir gewährleisten“, betonte Verteidigungsministerin Klaudia Tanner vor der Unterzeichnung des Vertrags.

Ziel der Kooperation sind regelmäßige gemeinsame Übungen zur besseren Zusammenarbeit im Einsatzfall. Dabei soll einerseits das praktische Zusammenwirken der Organisationen bei Ausbildungen in fließenden und stehenden Gewässern vertieft werden. Andererseits wird die Möglichkeit geboten, dass Führungskräfte bei gemeinsamen Übungen miteinander arbeiten und die Arbeitsabläufe aufeinander abstimmen. Mit dem Austausch von Erfahrungen und Erkenntnissen werden langfristig gemeinsame Ausbildungsgrundlagen geschaffen.

„Das Österreichische Bundesheer ist schon seit vielen Jahren ein wichtiger Partner für uns im Bereich des Katastrophendienstes und bei Ausbildungen. Mit dieser Kooperation unterstreichen wir einmal mehr wie wichtig es ist, auf Augenhöhe zu agieren und gemeinsam für das Wohl der Bevölkerung zu arbeiten. Nur durch diese kontinuierlichen gemeinsamen Übungen ist es möglich, im Einsatzfall rasch und effizient zu helfen. Ich bin mir sicher, dass wir auch in Zukunft diese Partnerschaft mit gemeinsamen Einsätzen, Übungen und Ausbildungen leben werden“, so der Präsident der Österreichischen Wasserrettung, Heinrich Brandner.

Das Bundesheer hat bereits in der Vergangenheit gemeinsame Katastrophenschutzübungen mit der Österreichischen Wasserrettung durchgeführt und für den Ernstfall trainiert. Durch regelmäßige Übungen wird die gute Zusammenarbeit zwischen den Blaulicht- und Einsatzorganisationen ständig verbessert. Das Bundesheer leistet bei Katastrophen und Krisen immer wieder wesentliche Unterstützungsarbeit und Assistenz.

Quelle: https://www.facebook.com/109359410811097/posts/547468507000183/

 

16.05.2022 - Einsatz am Neusiedler See

Aufgrund des schweren Badeunfalles am Montag in Podersdorf weisen wir noch einmal ausdrücklich darauf hin, vor dem reinspringen in ein (unbekanntes) Gewässer immer die Wassertiefe, zu prüfen!
Eure Wasserrettung

https://burgenland.orf.at/stories/3156649/

14.05.2022 - Übung der Wasserrettung und Rettungshundebrigade

Am vergangenen Wochenende fand eine gemeinsame Übung der Österreichischen Rettungshunde Brigade und der Österreichischen Wasserrettung Landesverband Burgenland in Rauchwart statt. Beteiligt waren die Staffeln der Rettungshunde aus Güssing, Riedlingsdorf, Rohrbach, und Hartberg-Fürstenfeld, sowie seitens der Wasserrettung die Einsatzstellen Neusiedlersee und Pöttsching.
 
Übungsannahme war eine Suche von vermissten Personen zu Lande und zu Wasser. Hierbei wurden an Land die Suchhunde der Rettungshundebrigade eingesetzt. Weiters wurde auch die Suche nach Personen, die sich im Wasser befinden, mit den Hunden trainiert. Hierbei stellte die Wasserrettung ein mobiles Einsatzboot im Badesee Rauchwart zu Verfügung. Zu Simulationszwecken wurde von Tauchern eine Übungs-Puppe am Vortag unter Wasser ausgelegt, welche am Übungstag mittels Sonar und den Einsatztauchern der Wasserrettung gesucht wurden. Dabei wurde speziell das Zusammenspiel von Sonar und Einsatztauchern, als auch die organisationsübergreifende Zusammenarbeit geübt. 
Diese Übungen sind für die freiwilligen Mitglieder sehr wichtig, um reale Rettungsaktionen in schwierigen Situationen professionell meistern zu können.
 
Wir bedanken uns bei allen, die diese Übung ermöglicht haben, besonders bei der Österreichischen Rettungshundebrigade für die Ausrichtung der Übung und der guten Zusammenarbeit.
 

 

09.05.2022 - Drohnenpiloten-Weiterbildungen

Am 9.5.2022 fand in der Landesfeuerwehrschule Linz die erste von drei BOS-übergreifenden Drohnenpiloten-Weiterbildungen statt.
Drohnen können für Einsatzorganisationen in den Bereichen Personensuche, Lagebeurteilung und ausleuchten des Einsatzraumes eine hilfreiche und wichtige Unterstützung sein.
Oberstes Ziel des Kurses war, die größtmögliche Sicherheit im Luftraum und aller am Einsatz beteiligten Personen und Gerätschaften sicherzustellen und die Zusammenarbeit mit anderen Einsatzorganisationen zu trainieren.
Bei der BOS Stufe I Drohnenausbildung werden Themen wie integrierte Einsatzleitung, Funk und Kommunikation zwischen BOS, Checklisten, Vor- und Nachbereitung von Drohnenflügen und realistische Planspiele abgehandelt.
Besonderer Dank gilt der Feuerwehr Linz und den Vortragenden A. Oblasser (ÖBFV), F. Jelinek (ÖRK) und P. Mörwald (ÖBRD).
Der LV Burgenland gratuliert Steininger Peter zur BOS DrohnenpilotenWeiterbildung.


Fotos: M.Gurdet

20.03.2022 - Jahreshauptversammlung und Neuwahlen

Heute, am 20. März 2022 war es wieder soweit, nach Pandemie bedingter Pause traf der erweiterte Vorstand des Landesverbands Burgenland zusammen um in Oggau am Neusiedlersee eine Vorstandssitzung abzuhalten.

Im Anschluss darauf fand die Jahreshauptversammlung mit den Neuwahlen des Vorstands statt.

Die Landesleitung und viele Fachreferenten wurden in ihren Funktionen bestätigt, aber auch neue Referenten werden zukünftig  helfen den Landesverband weiter aktiv zu gestalten.

Neben zahlreichen Migliedern, dem Hausherren von Oggau Landtagsabgeordneten und Bürgermeister Thomas Schmid und der Ortstellenleiterin vom Roten Kreuz Ulrike Fabian, war auch der Präsident der Wasserrettung Heinrich Brandner zu der Versammlung gekommen, er überreichte im Anschluss die Ehrungen an unsere verdienten Mitglieder. Dafür nochmals recht herzlichen Dank.

Wir möchten uns an dieser Stelle beim Gasthaus Monika Gmasz-Rath für die ausgezeichnete Bewirtung bedanken!

11.03.-13.03.2022 - Seiltechnik-Instruktor Kurs

Zwei Wildwasserretter des Landesverbandes (Wolfgang Karner - Einsatzstelle Neusiedler See und Gernot Haider - Einsatzstelle Pöttsching) nahmen an der Ausbildung zum Seiltechnik-Instruktor teil.
Mit 16 anderen Wildwasser Kameraden aus ganz Österreich wurden von Freitag bis Sonntag die Theorie und Technik gelehrt und geübt.
Am Sonntag mussten bei einer mehrstündigen Prüfung in drei Gruppen diverse Szenarien abgearbeitet werden.
Alle Teilnehmer konnten den Kurs erfolgreich absolvieren.
Die neuen Seiltechnik-Instruktoren werden nun in ihren Landesverbänden aktive Fließ- und Wildwasserretter/innen zu Seiltechniker/innen ausbilden bzw. bei anderen Landesverbänden unterstützen.
Unsere beiden Teilnehmer werden vorab unterstützend bei befreundeten Landesverbänden mithelfen um das erlernte zu vertiefen und zu festigen.
Wir gratulieren allen Teilnehmern/innen zum erfolgreichen Kursabschluss!

16.10.2021 - Schwimmlehrer Fortbildung in Neunkirchen

Schwimmlehrer Fortbildung des Landesverbandes Burgenland 2. Teil am 16. Oktober 2021 im Hallenbad Neunkirchen. Durchgeführt durch die Landesreferentin für Schwimmen und Rettungsschwimmen Erika Stein mit ihrem Team und mit Teilnehmern aus allen 3 Einsatzstellen des Burgenlandes.

 

Ein Video mit Bilder finden Sie unter HIER

Den zweiten Teil der Bilderstrecke finden Sie HIER

09.09-10.09.2021 - Erster ÖRSA Kurs in Hallenbadsaison 2021/22

Vergangenes Wochenende haben wir die Hallenbadsaison eingeleitet und 10 Kursteilnehmer konnten den "ÖRSA Helferschein" erlangen.

02.08.2021 - EINFach simulieren! x Österreichische Wasserrettung Burgenland / Neusiedler See

Besondere Ereignisse erfordern besondere Trainingsmaßnahmen!

Am 02.08.2021 fand eine gemeinsame Übung der Österreichische Wasserrettung Burgenland (Einsatzstelle Neusiedler See) und regional tätigen Notärzten statt. Die Übung wurde durch das medizinische Simulationsteam von EINF (EIsenstädter Notfall Fortbildung) bestehend aus Dr. Robert Czaher und Dr. Florian Pundy betreut.

Am Tagesplan der Übung standen realitätsnahe Notfallszenarien wie der Herzinfarkt im Wasser, der schwerverletzte Kitesurfer und der Ertrinkungsnotfall eines Kindes.

Die Teilnehmer der Wasserretter konnten die Rettung des Patienten aus dem Wasser und die anschließende Erstversorgung für den Ernstfall trainieren. Die weitere medizinische Versorgung des Patienten wurde durch die anwesenden NotärztInnen unter Mithilfe der Wasserretter durchgeführt. Der Fokus der Übung lag hierbei auf der erfolgreichen Teamarbeit. Nach jedem Übungsbeispiel fand eine ausführliche Nachbesprechung statt.

31.07.-01.08.2021 - 2-Tages Helfer- und Retterkurs

Dieses Wochenende haben 19 Helfer und 2 Retter dem Wetter getrotzt und erfolgreich die Rettungsschwimmprüfung bestanden.

Es war für unsere Einsatzstelle der bislang größte Kurs - daher ein großes Dankeschön an alle Teilnehmer und Ausbildner für die sehr gute Disziplin und tolle Leistung.

 

25.07.2021 - Weltweiter Aktionstag gegen den Ertrinkungstod World Drowning Prevention Day

Die Vereinten Nationen (UN) haben in einer Generalversammlung im April 2021 die Resolution verabschiedet, mit der für den 25. Juli der „World Drowning Prevention Day“ ausgerufen wurde. Die Österreichische Wasserrettung (ÖWR) ist seit Jahrzehnten bestrebt, gegen den Ertrinkungstod anzukämpfen.

Weiter Informationen finden Sie hier


 

22.07.2021 - Private Spende an die Wasserrettung!

Eine mehr als großzügige Spende von Frau Kriemhild Hillebrand wurde am 22.07.2021 der Wasserrettung übergeben.
Mit diesem Betrag wird es dem Tauchdienst ermöglicht, einen E-Motor für das Schnelleinsatzboot anzuschaffen.
Mit dieser finanziellen Zuwendung wird ein wichtiger Beitrag für die Sicherheit im Burgenland geleistet. Wir möchten uns von ganzem Herzen bei Frau Hillebrand für diese Spende Bedanken!

02.07.-03.07.2021 - Helfer Kurs im Freibad Pöttsching

Am ersten Ferienwochenende wurden im Freibad Pöttsching 15 neue Rettungsschwimmerinnen und Rettungsschwimmer ausgebildet. Wie immer waren alle mit Freude und Begeisterung bei der Sache und der Eine oder die Andere konnten trotz eines leichten Sonnenbrandes voll Freude ihren Schein in Empfang nehmen. Wir gratulieren recht herzlich.

 


12.06.-13.06.2021 - Überwachung Triathlon Neufeld

Nach langer, Corona-bedingter Durststrecke konnte, dank Lockerungen der Bundes-
und Landesregierung, der 34. Neufeld Triathlon abgehalten werden. Zahlreiche
Sportbegeisterte strömten daher am 12. und 13. Juni ins Strandbad Neufeld, um an den
unterschiedlichen Bewerben für Kinder, Jugendliche und Erwachsene teilzunehmen.
Diese Veranstaltung beendete auch die lang andauernde „überwachungsfreie“ Zeit der
ÖWR ESt. Pöttsching.


Bereits im Vorfeld zum Veranstaltungsbeginn begannen die Vorbereitungen für die
Überwachung des Triathlons. Boote wurden vorbereitet, die Ausrüstung überprüft und die
Mitglieder der Einsatzstelle in Erster Hilfe aufgeschult. Dementsprechend vorbereitet, blickte
die Einsatzmannschaft voller Tatendrang dem Event entgegen. Unterstützt wurde die
Einsatzstelle Pöttsching bei der Überwachung durch Kameraden der Einsatzstelle Neusiedler
See. Mit insgesamt zwei Booten, einem Taucheinsatzleiter, einem Tauchtrupp und einem
Sonar verstärkten sie die drei Boote und 14 Retter der überwachungsverantwortlichen
Wasserrettung. Ein besonderer Dank gilt hier dem Team rund um den Landesreferenten für
Tauchen, Peter Steininger und dem Referenten für Tauchen, Manfred Dissauer für die
tatkräftige und kameradschaftliche Unterstützung. Das auf den ersten Blick hohe Aufkommen
an Booten, Tauchern und Rettern sollte sich über die beiden Tage hin bezahlt machen. So
mussten insgesamt sieben Personen erschöpfungsbedingt oder aufgrund von Krämpfen von
den Rettern sicher an Land gebracht werden. Glücklicherweise konnten die in Notlage
geratenen Personen rechtzeitig auf sich aufmerksam machen und durch den engmaschigen
Einsatz von Booten rasch gerettet werden. Schwerwiegendere Zwischenfälle blieben zum
Glück aus, sodass der Einsatz erfolgreich beendet werden konnte.
Fazit der Überwachung ist, dass die lange, Corona-bedingte Pause für viele Hobbyathleten
dazu führte, dass regelmäßige Schwimmtrainings nicht abgehalten werden konnten. Daraus
resultiert, dass sie schneller ermüden, ihre körperliche Leistungsfähigkeit überschätzen und
dadurch in Notlage geraten. Für zukünftige Veranstaltungen am und im Wasser sollte dies vor
allem im Jahr 2021 berücksichtigt werden. Aber auch positive Schlüsse können gezogen
werden. So konnten alle Kameraden, trotz pandemie-bedingter, längerer Trainingspause
beweisen, dass vielmals geübte Handgriffe und Tätigkeiten, in kameradschaftlicher
Zusammenarbeit mit der Einsatzstelle Neusiedler See, einwandfrei angewandt werden
konnten.

 

09.05.2021 - Einsatz am Neusiedler See

Heute wurden wir um 16:00 von einem Surfer zu einem Einsatz vor Podersdorf gerufen.
Grund des Hilferufes war ein Kitesurfer der ca. 2km vor Podersdorf in Seenot war, und Hilfe benötigte.
Beim Eintreffen am Einsatzort stellte sich heraus, dass dieser den See im Bereich des Südstrandes selbst verlassen hatte.
Somit beendeten wir den Einsatz und rückten in den Oggauer Hafen wieder ein, wo die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt wurde.

04.04.2021 - Jahresbericht

Hier ist unser aktueller Jahresbericht.
 
       
 
Zum ganzen Bericht --> hier klicken.

19.08.2020 - Wasserrettungshunde

Hier wollen wir euch ein kurzes Update zur Ausbildung von Wasserrettungshündin Phoebe (Hopeful Phoebe of White Eagle) und Hundeführer Gernot geben.
 
Seit der Auszeichnung beim Sicherheitspreis im November 2019 wurde es ruhig um Phoebe, aber es wurde fleissig weiter trainiert um die gesetzen Ziele zu erreichen.
Phoebe hat seit Kurzem Unterstützung von Esmeralda, einer holländischen Schäferhündin bekommen. Esmeralda ist die Hündin von Gernot's Frau Claudia.
 
 
Im Juli gab es einen Bericht vom Kurier über Phoebe und Esmeralda und vor kurzem war ServusTV bei uns am Stützpunkt und drehte einen kleinen Bericht über beide Hunde.
 
Wir sind stolz euch diesen hier präsentieren zu können.
 
Hier gehts zum Bericht - Kurier --> hier klicken
Hier gehts zum Ausbildungsfilm - ServusTV --> hier klicken

13.06.2020 - Neuwahl der Bundesleitung

Nach dem Lockdown im März konnten diesen Samstag endlich die Neuwahlen der Bundesleitung der ÖWR und die Bestellung der neuen BundesreferentInnen in Nußdorf am Attersee abgehalten werden! Vom Präsidium wurde, unter Einhaltung der aktuellen Hygienemaßnahmen, auch unsere Jugendreferentin Jennifer Gramsl als Bundesreferentin für Jugend bestellt. Wir freuen uns und sind stolz, mit Jenny erstmalig eine derartige Funktion in der Bundesleitung besetzen zu dürfen und wünschen ihr, sowie allen weiteren Bundesfuntionären, alles Gute und viel Erfolg bei Ihren Vorhaben.

09.06.2020 - Imagefilm LSZ

Die vielseitigen Aufgaben der Landessicherheitszentrale Burgenland wurden jetzt auch in einem neuen Imagefilm dargestellt. 
 
Wir sind stolz euch diesen hier präsentieren zu können.
 
Darf auch gerne geteilt werden. Viel Spass beim Schauen!
 
Hier gehts zum Imagefilm --> hier klicken

07.06.2020 - Fahrtenschwimmerprüfungen

Aufgrund der gelockerten Corona Beschränkungen (COVID-19), können wir die nächsten Termine für die Fahrtenschwimmerprüfungen bekannt geben.

Donnerstag 18.06.2020

Donnerstag 23.07.2020

Donnerstag 27.08.2020

 

jeweils ab 17:30 im Erhohlungszentrum Neunkirchen.

Treffpunkt im Kassabereich.
 

Verbindliche Voranmeldung für die jeweiligen Termine an poettsching@b.owr.at.

11.01.-29.02.2020 - Kinderschwimmkurs 2020

Wie all die Jahre zuvor fand auch heuer wieder der jährliche Kinderschwimmkurs der Einsatzstelle Pöttsching im Hallenbad Neunkirchen statt. Die Kinder waren wieder mit vollem Einsatz und Motivation dabei und es konnten zahlreiche neue Schwimmer und hoffentlich zukünftige aktive Rettungsschwimmer ausgebildet werden.

 

Großer Dank gilt den Schwimmlehrern und Schwimmlehrerinnen, die ehrenamtlich ihre Freizeit für die Ausbildung der Kinder zur Verfügung stellen.

 

Wir gratulieren den Kinder herzlich zu ihren Erfolgen und Schwimmabzeichen und freuen uns, euch auch 2021 wieder begrüßen zu dürfen!

Die Fotos des Kinderschwimmkurses 2020 folgen in Kürze.

07.02.-09.02.2020 - Ausbildungswochenende für das WiFi Eisenstadt

In einem drei Tage dauernden Kurs für das Wi-Fi Eisenstadt, wurde im Allsportzentrum Eisenstadt das Modul Wasserrettung, von 7 angehenden Bademeistern erfolgreich abgeschlossen. Gratulation an die Teilnehmer.

24.01.2020 - Wasserretter außerhalb des Neusiedlersees auf Mission

Unsere Kameraden Walter Reitter, Gernot Haider und Joachim Hahn haben bei "Burgenland extrem" teilgenommen.  Auch eine wertvolle Erfahrung den Neusiedlersee einmal von der Landseite aus kennenzulernen. Wir gratulieren Ihnen zu dieser außergewöhnlichen Leistung und hoffen dass der Muskelkater nicht so heftig ausfallen wird.